Arzthaftungsrecht

Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht in MünsterAuf dem Gebiet des Arzthaftungsrechts ergibt sich die Frage, ob ein Arzt oder ein Krankenhaus für Gesundheits- verletzungen beim Patienten zivilrechtlich haftet.

Verletzungen ärztlicher Berufspflichten können bei der Diagnose, der Wahl der richtigen Heilmethode oder der Therapie auftreten. Maßstab der einzuhaltenden ärztlichen Berufspflichten ist der sog. medizinische Standard des jeweiligen Fachgebiets. Die Verletzungen ärztlicher Berufspflichten(Behandlungsfehler) hat grundsätzlich der Patient zu beweisen.

Da in der Vergangenheit die Verteilung der Beweisführung- wie der Beweislast im Arzthaftungsrecht typischerweise zum Vorteil des Arztes oder des Krankenhausträgers aus schlug, hat die Rechtsprechung inzwischen Beweiserleichterung für den Patientin geschaffen und die Rechte des Patienten auch in anderen Bereichen entscheidend gestärkt. Die Besonderheit des Arzt-Patienten-Verhältnisses hat nunmehr dazu geführt, dass die Rechtsprechung im Bereich der groben Behandlungsfehler bei der Nichtbeachtung von Richt- bzw. Leitlinien, bei der Nichteinhaltung des sog. Facharztstandards, bei Dokumentationsmängeln, bei sicher beherrschbaren Risiken und bei mangelnder Aufklärung die Beweislast heute zugunsten des Patienten umkehrt bzw. Beweiserleichterungen schafft.

Die Rechtsprechung im Arzthaftungsrecht/Medizinrecht ist inzwischen gefestigt. Geschädigte Patienten finden mittlerweile eine zufriedenstellende Situation vor.

Zur Durchsetzung von Schadensersatz bzw. Schmerzensgeld  wird Sie Rechtsanwalt Dr. Budke durch langjährige Tätigkeit auf  dem Gebiet der Arzthaftung sowohl außergerichtlich kompetent beraten als auch gerichtlich vertreten.